4K – Wie RED die Filmindustrie veränderte

Categories Allgemein, Technik und Tipps
HELIUM-Sensor_macroshot

Wie es mittlerweile bei allen revolutionären Unternehmen in den USA der Fall ist, begann auch REDs Erfolgsstory in einer einfachen Garage, wo James Jannard im Jahr 1975 sein erstes Unternehmen namens Oakley Inc. gründete. Durch den Verkauf von Sportsonnenbrillen (ja, der Gründer von RED hat tatsächlich mal Sonnenbrillen an Surfer verkauft) baute er ein milliardenschweres Unternehmen auf, womit er letztendlich den Grundstein für die Gründung der RED Digital Cinema Camera Company im Jahr 2005 legte.

Zusammen mit seinem Team war Jannard der festen Überzeugung, dass eine Bildauflösung in 4K die Zukunft des modernen Films sei. Mit dieser Vision entwickelte RED eine digitale Kamera, die kleiner, handlicher und letztendlich erschwinglicher war als klassische Filmkameras. Nun, 12 Jahre später, sind RED Kameras aus der Grundausrüstung internationaler Filmsets nicht mehr wegzudenken. Auch unsere gearo-Community ist von den Cinema Kameras sichtlich überzeugt, sodass mittlerweile über 50 RED-Kameras auf gearo gemietet werden können.

RED Mysterium Sensor 4k 5k

RED Dragon Sensor

RED 4k 6k 8k EPIC Helium Sensor

Die Entwicklung des Mysterium Sensors

Als Inspirationsquelle zur Entwicklung der neuen Kamera dienten digitale Spiegelreflexkameras. Die von dem RED-Team geplante Cinema Kamera sollte wie SLRs in der Lage sein, im RAW-Format aufzunehmen und mit einer Geschwindigkeit von mindestens 30 fps eine Bildauflösung von 4K zu erreichen. Eine besonders große Herausforderung war dabei die Entwicklung eines Sensors, der das Filmen auf Filmrolle effektiv ersetzen konnte. Allerdings überzeugte diese Idee nur wenige Filmemacher, da digitale Filmaufnahmen für ihre schlechtere Qualität bekannt waren.

Mit der Erfindung des Mysterium Sensor räumte RED jedoch jegliche Zweifel aus dem Weg. Der 12 Megapixelsensor wurde mit Hilfe des Video-Software- Ingenieurs Ted Schilowitz für die RED One designt und ist in der Lage, einwandfreie Aufnahmen mit einer Auflösung von 4K mit bis zu 60 fps zu produzieren. Bei einer Auflösung von 2K erreicht der Sensor sogar eine Geschwindigkeit von 120 fps. Weitere beeindruckende Eigenschaften waren die native Farbbalance von 5000 Grad und die Dynamic Range von 66 Db. Auch die Aufnahmemöglichkeit im RAW-Format war ein voller Erfolg und beeinflusste die Filmindustrie signifikant. 

MYSTERIUM vs. MYSTERIUM-X vs. RED DRAGON vs. HELIUM

Nach dem Erfolg des Mysterium Sensors entwickelte RED weitere Sensoren. Bei den meisten Filmemachern liegt die Wahl zwischen dem ursprünglichen Mysterium Sensor und dem 14 Megapixel Mysterium-X Sensor, welcher Videos bis zu 5K bei 95 fps aufnehmen kann. Zusätzlich verfügt der Mysterium-X Sensor über eine verbesserte ISO-Empfindlichkeit zwischen den Werten 320-800 und einer nativen Farbbalance von bis zu 10.000 Grad. Ein weiterer Fortschritt stellt der Red Dragon Sensor dar, der mit 100 fps eine Bildauflösung von 6K erreicht. Der Sensor ist allerdings nur in RED EPIC- und RED SCARLET-Systemen vorhanden. REDs aktuellste Entwicklung ist der 35,4 Megapixel Helium Sensor, welcher im Herbst 2016 auf den Markt gekommen ist und eine Bildauflösung von 8K bei 75 fps erreicht.

Die überzeugende Qualität der RED Cinema Kameras und der Vorteil, dass sie ohne großen Aufwand sofort einsetzbar sind, hat die Filmindustrie entscheidend geprägt und führt zu einer großen Nachfrage bei Blockbustern und Indies. Zum Einsatz kam die RED One zum Beispiel bei Filmen wie Illuminati und Antichrist. Die Hobbit-Filmtriologie wurde unter anderem mit 48 RED-Epic-Kameras gedreht. Welche RED’s es auf gearo gibt, kannst du dir hier ansehen.

 

 

2 thoughts on “4K – Wie RED die Filmindustrie veränderte

  1. Hallo,

    ich, Bare Vardic von Plan B Production, habe selbst eine RED ONE MX, und bin sehr zufrieden. Bin beim überlegen das ich sogar noch eine gebrauchte kaufe, oder eventuell eine Dragon oder Scarlet. Helium ist schon bisschen übertrieben…

    Beste Grüße.

    Bare Vardic
    Plan B Production
    0174-3310432
    08031-2204893
    www-plan-b-production.com
    Facebook: Plan B Production

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *